Prozess­optimierung ist bes­ser, Hyper­auto­mation ist am besten

Unter Hyperautomation verstehen wir den Zusammenschluss der folgenden Technologien, um möglichst alle Prozesse innerhalb eines Unternehmens zu automatisieren, die auch sinnvoll automatisiert werden können.

Sehr vereinfacht gesagt: Robot Process Automation (RPA) ermöglicht die Automatisierung von repetitiven, regelbasierten Aufgaben. Artificial Intelligence (AI) erkennt über Mathematik, Statistik und Heuristiken in den verschiedensten Daten Muster und versteht so Sprache oder interpretiert Big Data und visuelle Medien. Durch Business Process Management (BPM) werden diese beiden Welten mit weiteren Datenbanken oder Legacy-Systemen verknüpft und in gemeinsamen Prozessen abgebildet.

Die menschliche Expertise wird dabei keinesfalls ersetzt, sondern bekommt im Gegenteil dank der Automatisierung repetitiver Aufgaben mehr Ressourcen für wertvollere Tasks. Sie profitieren also von einer doppelten Produktivitätssteigerung, indem Sie durch die Automatisierung von noch mehr einfachen Prozessen Ressourcen sparen und Ihre Mitarbeiter gleichzeitig ebenfalls produktiver arbeiten können.

Nutzen & Business Value

Das Ergebnis von Hyperautomation ist mehr als nur die Summe seiner Teile. Denn durch die Kombination der drei Bereiche – AI, RPA und BPM – lassen sich fortan auch Probleme lösen, die die einzelnen Komponenten für sich noch nicht abdecken.
Hyperautomation ist ein großer, aber äußerst profitabler Schritt – und damit sind nicht nur die monetären Vorteile gemeint.

  • Flexibilität: Aufgrund der Verwendung von unterschiedlichen Technologien können unterschiedlichste Automatisierungsaufgaben flexibel umgesetzt werden
  • Verbesserte Mitarbeiterproduktivität durch die Automatisierung zeitaufwändiger Aufgaben sind Mitarbeiter in der Lage, mehr mit weniger Ressourcen zu erledigen und wertvollere Aufgaben in Organisationen zu übernehmen
  • Integration: Mit Hyperautomation können Unternehmen digitale Technologien in ihre Prozesse und Legacy-Systeme integrieren
  • Verbesserter ROI: Hyperautomation trägt zur generellen Produktivitätssteigerung bei, steigert dabei den Umsatz und senkt Kosten

Das KI-Betriebs­system: Wie AIOS Hyper­automation ermöglicht

Das AI Operating System von Leftshift One wurde dazu konzipiert, KI-Lösungen in jeder beliebigen Komplexität schnell und einfach möglich zu machen.

Deshalb sind bereits alle Bausteine für Hyperautomation enthalten. Die unterschiedlichen Module/Plugins, die wir “Skills” nennen, umfassen sowohl KI-Funktionalitäten als auch sogenannte “Connector Skills”, mit denen Datenbanken, Legacy-Systeme und Applikationen in die Lösung eingebunden werden können.

Um diese Elemente zu vereinen, steht eine übersichtliche Business Process Engine (BPMN 2) bereit, in der sämtliche Businessprozesse designt und abgebildet werden können. Unsere Easy-to-Use-Philosophie ermöglicht es Ihnen außerdem, mit diesen Werkzeugen selbstständig Ihre Lösungen zu erstellen, zu erweitern und zu verwalten. Die Abstimmung und Koordination der einzelnen Komponenten zueinander übernimmt AIOS im Hintergrund für sie automatisch.

Hyper­auto­mation Use Cases

Generieren Sie Benefits entlang der gesamten Wertschöpfungskette.

Dank der modularen Architektur von AIOS und der Vielseitigkeit der AI-Plugins können Sie je nach Bedarf Prozesse in den unterschiedlichsten Bereichen eines Unternehmens hyperautomatisieren. Qualifizieren Sie etwa E-Mails vor und generieren automatische Handlungsempfehlungen und Antworten. Oder optimieren Sie von der Beschaffung bis zur Qualitätssicherung Ihre Produktionslinien. Mit AIOS erschließen Sie die Vorteile von künstlicher Intelligenz in praktisch jeder Branche und Industrie.

Noch Fragen?

Gerne stehen wir Rede und Antwort und freuen uns auf Ihren Kontakt

Stefan_Schmidhofer_Portrait

Stefan Schmidhofer

Vice President of Technology

patrick_ratheiser_avatar

Martin Schröder

Sales Vice President

patrick_ratheiser_avatar

Stefan Horn

Sales Director